• Bar | Lounge

    The Capra, Saas-Fee

    Architektur: Moser Lauber Stucky Architekten, Zermatt

    „Feuer“ und „Eis“  sind die beiden konzeptionellen Pole aus denen sich das Lichtkonzept entwickelt. Zwei Familien von Objektleuchten reagieren auf die Deckenmodulation, die aus hohen Bereichen mit Gipskartondecken und niedrigeren Bereichen mit Holzdecken bestehen. In den Holzdecken leuchten Deckenfelder aus sich heraus und strahlen durch eine Holzstruktur gefiltertes sehr warmes weiches Licht ab. In den hohen Deckenfeldern bilden Glasleuchten einen glitzernden Kontrapunkt.
    Im Verbindungsgang zum Spa wird durch die Beleuchtung zum Erlebnis. Die Beleuchtung entwickelt sich aus der Wandverkleidung heraus und strahlt indirekt zu dieser zurück.
     
  • Fassadenbeleuchtung

  • Bar

  • Loungebereich

  • Restaurant

  • Weinkeller

  • Korridor, Zugang zum Spa-Bereich